Projekt 3. Klassen - "Grüne Schule" mit Green City, ein Schulhofbegrünungsprojekt - alle Klassen (2017/18)

Mit dem Programm „Grüne Schule“ treibt Green City e.V. die ökologische und partizipative Begrünung von Schulhöfe an. Dabei begrünen die SchülerInnen unter Anleitung von Green City e.V. Bereiche des Pausenhofs mit insektenfreundliche und standortgerechte Pflanzen selbst.

Die Grundschule an der Tumblinger Straße hat sich beim Programm „Grüne Schule“ beworben, was wiederum als Bestandsteils des übergeordneten Programms „Schule N“ durchgeführt werden soll.

„Schule N“ ist ein ganzheitliches, am Lehrplan der jeweiligen Jahrgangsstufe orientiertes Gesamtkonzept für Grundschulen zu unterschiedlichen Nachhaltigkeitsthemen.

In einer Begehung mit Frau Niedersüß und Herrn Keil vom Baureferat, Gartenbau, Sachgebiet Mitte, am 07.02.2018 wurden einige Stellen identifiziert, die kaum Begrünung ausweisen und die sich für eine Nachpflanzung eignen würden. Zum Teil sind es zertrampelte Stellen, die früher begrünt waren und bei denen der Boden jetzt sehr verdichtet ist.

Diese Stellen könnten mit mehrjährigen (Beeren-)Sträucher wie Spiersträucher (Spirea), Johannesbeere, Jostabeere und krautige Pflanzen wie Monatserdbeere bepflanzt werden und dabei für Insekten nützliche Pflanzen einsetzen. Auch wurden Stellen identifiziert, bei denen Kletterpflanzen und sogar einen Apfelbaum gepflanzt werden können.

Das Projekt soll mit den vier Klassen der 3. Jahrgangsstufe durchgeführt werden. In jeder Klasse sind ca. 22 Schülerinnen. Insgesamt nehmen ca. 90 Kinder direkt am Projekt teil.

Die gesamte Schule mit SchülerInnen und Lehrerkollegium werden ebenfalls über das Projekt und die Umgestaltung an der Einrichtung informiert. Das ist ausschlaggebend für eine langfristige Pflege und den respektvollen Umgang mit den Flächen. Alle Schulkinder und Lehrer profitieren von einem aufgewerteten Schulbereich und können bald auch die Früchte genießen.

Das Projekt findet in Form von vier Aktionstagen im Rahmen des Unterrichts statt. Jede Klasse nimmt an einem Aktionstag teil. Der Aktionstag läuft in Form von Workshops ab. Dabei wird jede Klasse in drei Gruppen von ca. 7-8 Kinder aufgeteilt, so dass jede Gruppe rotierend die drei Workshops besuchen kann:

-               Im Workshop 1 pflanzen die Kinder unter Anleitung die ausgewählten Pflanzen und erlangen dadurch grundlegende Pflanzen- und Gärtnerkenntnisse. Der Boden wird vom Baureferat, Garten gelockert. Die Kinder mischen Humus und Düngemittel bei.

 

-               Im Workshop 2 gestalten die Kinder horizontal geflochtene Zäune aus Weidenruten, die die frisch bepflanzten Sträucher schützen sollen. Dabei könnten Laufwege gelenkt werden (gezielt Trampelpfade zulassen)

 

-               Im Workshop 3 setzen sich die Kinder mit der Biodiversität in der Stadt auseinander. Mittels eines Märchens entdecken sie welche Lebensräume benötigen Insekten und andere Kleintiere und warum der Pausenhof begrünt wird: Die Beerensträucher und die Monatserdbeeren dienen als Nahrungsgrundlage für Honig- und Wildbienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co.

Ziele

- Begrünung von kargen Stellen im Pausenhof mit mehrjährigen Beerensträucher wie Jostabeere, Johannesbeere und krautige Pflanzen wie Monatserdbeeren und dabei für Insekten nützliche Pflanzen einsetzen.

- Aktive Beteiligung der Kinder an der Gestaltung der Freianlage ihrer Schule und dadurch positive Identifikation mit dieser.

- Entwicklung eines Verantwortungsgefühls für die gemeinschaftlich genutzten Flächen.

- Bildung für eine nachhaltige Entwicklung: Kinder erhalten wertvolles Wissen über die städtische Natur und grundlegende Gartenkenntnisse sowie die Fähigkeit, dieses Wissen umzusetzen.

- Fördern einer aktiven Beteiligung als Teilkompetenz der Gestaltungskompetenz.

 

Im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung zielen die im Projekt gewählten Methoden auf Partizipation, Wissensvermittlung, Aktivierung, Verantwortlichkeit für das Gemeingut und praktische Erfahrungen und deren Übertragung in den Alltag der Kinder ab.

Gesamter Pflanzenbedarf

Spiersträucher, 7 Stück

Jostabeere, 4 Stück

Schlingknöterich, 1 Stück

Apfelbaum, 1 Stück

Johannisbeere, 6 Stück

Monatserdbeere: 30 Stück

Zeitplan

Das Projekt soll, auf Wünsch von der Schule, in der ersten Maihälfte 2018 durchgeführt werden:

Dienstag

Mittwoch

Dienstag

Mittwoch

8.5.

9.5.

15.5.

16.5.

3c

3a

3b

3g